Geschäftsführung

  • Sonja Steindl
    Mag. Sonja Steindl
    Geschäftsführung und Verkauf
    Sprachkenntnisse:
    Deutsch, Englisch
    Geschäftsführung, Volkswagen Vertrieb, VW Nutzfahrzeuge Vertrieb, Gebrauchtwagen Vertrieb, Finanzierung, Administration, Finanzleitung, EDV/Internet
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu.

Unternehmen

2000

Geschichte vom Autohaus Steindl

1967 wurde die Werkstätte von Adolf Steindl erbaut und damit das Einzelunternehmen Auto Steindl gegründet. Der VW-Betrieb wurde am 1. Februar 1968 eröffnet. Neben VW wurde auch mit Landmaschinen gehandelt. Es waren damals genau zwei Personen in der Firma beschäftigt: Adolf Steindl und ein Lehrling. 1968 kam Erich Litzlbauer als Geselle dazu.

Adolf Steindl stammt vom „Kühmaier Gut“ ab. Er war das fünfte von sieben Kindern. Seine Laufbahn begann er als Kfz-Mechaniker-Lehrling bei der Firma Repnik in Peuerbach. 1959 lernte er weiter als Geselle bei der Firma Jokisch in Linz, bis er 1966 die Kfz-Meisterprüfung absolvierte. Danach war er ein Jahr bei der Firma Hubert Steindl als Lkw-Chauffeur beschäftigt. 1967 wurde die Kfz-Werkstätte erbaut. 1969 heiratete er Martha Altenhofer vom Löckinger Gut in St. Agatha. Sie bekamen drei Töchter – Hannelore (1971), Sabine (1972) und Sonja (1976). 1972 wurden die Spenglerei und die Lackiererei angebaut. 1975 kam die Vertretung für Audi dazu. 1979 wurde der Schauraum angebaut.1980 erfolgte die Umgründung in eine GesmbH & Co. KG.. Die Lackiererei und die Spenglerei kamen 1984 in einem eigenen Gebäude unter. In der alten Spenglerei wird nur mehr grundiert.

1988 wurde Adolf Steindl zu den 100 besten Audi-Verkäufern Österreichs gekürt. Es folgten auch Auszeichnungen in der Zeitschrift „Alles Auto“ 1998 und 2001. Diese stellte die „150 besten Werkstätten Österreichs“ fest. 1998 erhielt Adolf Steindl die goldene Nadel von VW in Schloss Pichlarn in der Steiermark verliehen.

2001 kam Sonja Steindl in den Betrieb. Sie absolvierte davor die HAK in Eferding mit gutem Erfolg und studierte dann Betriebswirtschaft an der Kepler Universität in Linz. 2002 bestand sie mit Auszeichnung die Automobilkauffrau-Prüfung über Porsche Austria. 2003 legte sie die Bilanzbuchhalter-Prüfung mit ausgezeichnetem Erfolg am Wifi Linz ab. Im Herbst 2003 übernahm sie die Geschäftsführung des Betriebs. Am 1. Juni 2004 ging Adolf Steindl in Pension und der Betrieb wurde im Februar 2005 an Sonja Steindl übergeben. Die neue Chefin erhielt im März 2013 ebenfalls die goldene Nadel von VW.